Kursleiterausbildung

Die Kursleiterausbildung der Akademie richtet sich nach den Anforderungen von Meister Ma Jiang Bao , dem offiziellen Vertreter für Wu Tai Ji Quan in Europa, und den Leitlinien des Deutschen Dachverbandes für Qigong und Taijiquan (DDQT). Sie umfasst mindestens 3 Jahre und 300 Stunden. Voraussetzungen sind die Langsame Lange Form in einer guten Ausführung und eine durchschnittliche psychische Stabilität.

An der Akademie wird zunächst zwischen Schülern und zukünftigen Kursleitern keine Trennung gemacht. Erst nachdem die Langsame Lange Form erlernt worden ist kann über eine Ausbildung zum/r Kursleiter/in entschieden werden.

Der Unterricht umfasst, neben der allgemeinen Theorie, die geschichtlichen und philosophischen Hintergründe des Taijiquan, grundsätzliche Aspekte der Haltung, Bewegung und Atmung, Psychologie und Physiopsychologie, Methodik und Didaktik. Da Tai Ji Quan Meditation in Bewegung ist wird außerdem auf die Grundprinzipien der Meditation eingegangen. Wert wird auf das Verständnis der östlichen Energie- und Gesundheitslehre gelegt. In zahlreichen Unterrichtsproben wird die didaktische Umsetzung trainiert und geprüft. Vermittelt werden weiterhin in Theorie und Praxis Führungsstile, Gruppenleiterpersönlichkeit, Gruppendynamik und gruppendynamische Verfahren. Ein weiteres Element stellt das Erlernen grundlegender Techniken und Prinzipien der Partnerübungen dar. Die Ausbildung endet mit einer didaktischen, praktischen und theoretischen Prüfung und wird nach erfolgreicher Teilnahme mit einer Kursleiterbescheinigung zertifiziert. Bestandene Zwischenprüfungen, termingerechtes Einsenden der Hausarbeiten, Assistenztraining und Hospitation, Referat, Erfahrungsbericht und Selbstreflexion sind Voraussetzung für die Teilnahme an der Abschlussprüfung.

Wenn Sie Interesse an der Kursleiterausbildung haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Nächste Ausbildungstermine, siehe Mitgliederbereich.

80 Antworten auf „Kursleiterausbildung“

Kommentare sind geschlossen.