Energiearbeit bei Burnout

Der Psychoanalytiker Herbert Freudenberger prägte den Begriff “Burnout”, worunter er das Ausgeschöpftsein der Energie sah. Damit knüpfte er an das von Sigmund Freud aufgestellte und von Wilhelm Reich weiter entwickelte naturwissenschaftliche Energiemodell des Menschen an. Mit der Entwicklung der Köperpsychotherapie wurde im Westen um die Wende zum 20.Jahrhundert entdeckt, was im Osten eine Jahrtausende alte Tradition hat. Dem Menschen liegt ein Energiesystem zugrunde. Stauungen und ein Ungleichgewicht der Energie, eine zu stark oder zu schwach fließende Energie schädigen den Organismus und führen zu gesundheitlichen Störungen, wobei Körper, Geist und Seele eine Einheit bilden und nicht unabhängig voneinander gesehen werden können.

Tai Ji Quan, der “Königsweg” der Bioenergetik, gehört zu den Säulen der Traditionellen Chinesischen Medizin und ist eine äußerst umfassende und effektive Methode ihre Energie in einen harmonischen Fluss zu bringen. Ich biete Ihnen ein physiopsychologisch/psychophysiologisch und philosophisch fundiertes und professionelles Training.

Kontaktieren Sie mich einfach bei Interesse per Email oder gerne auch telefonisch unter 0941/27502.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein. Bookmarken: Permanent-Link. Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.
  •