Retreat 2013 – Meditation und Kampfkunst

Jagdschloss
5. – 8. Juli 2013

Schwerpunkt: Zuo Chan, Langsame Form und Tui Shou

Tai Ji Quan ist eine Kampfkunst deren Basis die Meditation ist. Ihre Grundprinzipien werden in der Langsamen Form – Meditation in Bewegung -  trainiert: eine gerade und aufrechte Haltung, Konzentration und Aufmerksamkeit, Entspannung und Loslassen. Die Entwicklung dieser Fähigkeiten korreliert mit der Vertiefung der Atmung, einem Sinken des Schwerpunktes in das Untere Dantian wie auch der Energie und dem  Energiefluss. Als ein praktisches Übungssystem aus der chinesischen Philosophie des Daoismus betont es die Natürlichkeit, die Sanftheit, das Gleichgewicht der polaren dynamischen Kräfte Yin und Yang, das gleich der  Leere, dem Nicht-Denken und dem  Nicht-Handeln ist.  So findet z.B. die Sanftheit und die Leere ihren Ausdruck in der Leichtigkeit der Bewegungen und in der Fähigkeit dem Anderen folgen zu können, eine unabdingbare Grundlage des Tui Shou. Das Gleichgewicht der polaren dynamischen Kräfte Yin und Yang liegt in der Harmonie der Bewegungen. Hier zeigt sich die Fähigkeit zum Neutralisieren, eine weitere Grundlage des Tui Shou.

Inhalte des Retreats: Meditation, Soloformen und Partnerübungen Korrektur der Haltung und Bewegung, Ausrichten der Wirbelsäule und Gelenke, Lösung von Muskelverspannungen und Energieblockaden, Präzisieren der Bewegungen, Trainieren grundlegender Prinzipien, Dreharten und Techniken. Die Praxis wird durch die Theorie ergänzt.

Ziel: Jing

Voraussetzung: Langsame Lange Form, Tui Shou Kenntnisse

Bei Interesse nähere Auskünfte per email oder gerne auch telefonisch.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein. Bookmarken: Permanent-Link. Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.
  •